Wann Instagram sinnvoll für Unternehmen ist

Firmen, die visuelle Inhalte transportieren möchten und den Kontakt zu ihrer Zielgruppe suchen, sind bei Instagram mit einem Business Account richtig.

Was ist der Instagram Business Account und was kostet er?

Der Instagram Business Account wurde eingeführt, um Firmen als Brand, als Marke, als Unternehmen darstellen zu können. So ist gleich klar, dass hinter dem Instagram Account keine Privatperson, sondern eine Firma steht. Diese Einstellung ist bei Instagram, das übrigens eine 100%ige Tochter von Facebook ist, kostenlos. Sie ermöglicht es, Beiträge zu bewerben und zusätzliche Interaktionen mit der Zielgruppe zu haben, die bei einem Privataccount nicht vorhanden sind.

Instagram Nutzer sind aktiver in der Kommunikation

Das muss man als Firma beachten und wissen. Schreiben Sie als Firma nur einmal im Monat einen Post und reagieren gar nicht – im Sinne von nicht zeitnah – auf die Kundenanfragen, ist das schnell ein negatives Kriterium. Sie sollten also überlegen, ob Sie diesen zeitlichen Aufwand leisten können oder einen Mitarbeiter dafür, zumindest zeitweise, abstellen können. Instagram ist ein visuelles Medium. Es eignet sich sehr gut für alle Firmen, die Waren anzubieten haben, die eine Dienstleistung vorzustellen haben, die man bildlich darstellen und sich vorstellen kann. Über das Bild und den Text mit den verbundenen Hashtags wird Ihre Information gefunden und der User nimmt Kenntnis durch das Hinterlassen eines Herzchens, eines Kommentars oder sogar durch eine direkte Kontaktaufnahme mit Ihnen als Firma. Beachten Sie, dass Sie als Firma ein Impressum angeben müssen. Instagram eignet sich nicht für stark erklärungsbedürftige Produkte, die nicht bildlich darstellbar sind, zum Beispiel Teildienstleistungen, die also kein fertiges Endprodukt liefern.

Mit Instagram haben Sie eine aktive, kaufkräftige und neugierige Zielgruppe und im Marketingmix sollte Instagram heutzutage zumindest mit in Erwägung gezogen werden. Da ja neben Instagram auch noch andere Social Media Plattformen betreut werden müssen, kann es sich, je nach Größe der Firma, lohnen, einen Freelancer oder einen Firmenmitarbeiter mit den Social Media Aktivitäten, also der aktiven Betreuung der Plattformen, zu beauftragen. Tatsächlich ist die Interaktionsrate auf Instagram deutlich höher als bei anderen Plattformen. Untersuchungen konnten herausfinden, dass das sogenannte Engagement, also die Interaktion mit Beiträgen, etwa viermal höher als bei allen anderen Netzwerken ist.

Organisches Wachstum oder bezahlte Werbung

Wie inzwischen auf quasi allen Plattformen gibt es auch bei Instagram die Auswahl – möchten Sie organisch wachsen oder sich einen kleinen Schub durch bezahlte Werbung geben?
Organisch können Sie besonders gut durch das regelmäßige Teilen von Inhalten wachsen. Hier macht es, wie so oft, der Mix aus Story und Reel (kurze Videosequenzen), längeren Videobeiträgen, in denen Sie echten Mehrwert liefern, interaktionsstarken Beiträgen mit einem aussagekräftigen Bild und dem dazu passenden Text inklusive Hashtags und den persönlichen Nachrichten und Kommentaren, die Sie bei anderen hinterlassen. Überlassen Sie, was das organische Wachstum angeht, nichts dem Zufall. Wenn Sie es sich einfach machen wollen, erstellen Sie sich einen Social Media Kalender, in dem Sie bereits Themen, die passenden Bilder, Texte und idealerweise sogar direkt die notwendigen Hashtags notieren. Wenn Ihnen selbst nichts dazu einfällt oder Sie sich diese Zeit ersparen möchten, gibt es jede Menge Freelancer, die diese Aufgabe gerne und gut übernehmen. Inzwischen gibt es sogar die Möglichkeit, dass Sie Teile Ihrer Postings automatisieren. Dann haben Sie zwar einmal die Arbeit, können dann aber entspannt Ihren anderen Tätigkeiten nachgehen.
Bei der bezahlten Werbung haben Sie den Vorteil, dass Sie sehr genau filtern können. Wer soll Ihre Anzeigen sehen – denken Sie daran: Auf Instagram sind die Leute oft in ihrer Freizeit unterwegs und geben gerne ihre persönlichen Daten preis. Diese kann die Plattform dann dafür nutzen, um Ihre Werbung ausschließlich an Ihre definierte Zielgruppe auszuspielen.

Interaktion sollte nicht einseitig sein

Wenn Sie immer nur Inhalte teilen, aber selbst nicht mit anderen Nutzern in Form von Kommentaren oder Likes interagieren, werden die Menschen sehr schnell bemerken, dass Sie nur hier sind, um Geschäfte zu machen. Steigern Sie das Vertrauen der Menschen, indem Sie mit ihnen interagieren. Das kostet Sie nicht besonders viel Zeit, bringt aber eine Menge. Limitieren Sie einfach die Zeiten, in denen Sie reagieren und arbeiten Sie effizient.

Reichweite erhöhen

Ein großer Vorteil von Instagram besteht darin, dass die Plattform Ihnen aktiv neue User bringt. Viele Nutzer geben an, dass sie über die Empfehlung von Instagram selbst auf neue Produkte und Dienstleistungen aufmerksam geworden sind. Erst später wurden sie zu Followern der Firmen. Diesen Vorteil können Sie nutzen, indem Sie regelmäßig posten. Der Algorithmus von Instagram erkennt das und wird Sie mit mehr Reichweite belohnen.

Fazit

Instagram lohnt sich für alle wenig erklärungsbedürftigen Produkte und Dienstleistungen, die Sie im B2C Bereich verkaufen möchten. Unterschätzen Sie weder die Pflege Ihres Accounts noch die Reichweite, die Sie damit potenziell aufbauen können. Lassen Sie sich das nicht entgehen.

Jetzt kostenloses Beratungsgespräch anfragen

Werden Sie jetzt (gemeinsam mit uns) erfolgreich für Social Media!

#marctorke kommunikations kg
Marc Torke
Sonsbecker Straße 61
46509 Xanten

  • +49 174 5817109
  • torke@marctorke.de
Logo: Marc Torke Social Media Marketing aus Xanten

Als Social Media Marketing-Agentur aus dem Herzen von Xanten für Unternehmen, Städte und Kommunen.

Scroll to Top